Ökologische Schafwollprodukte | Hotline: +43 7218 8007

Dach


Dach

Besonders im Dachgeschoss schützt die Schafwoll-Dämmung vor der Sommerhitze. Die sehr gute Wärmespeicherkapazität der Schafwolle (1,8 kJ/kgK) sorgt dafür, dass die Wärme erst zu den kühlen Nachtstunden im Raum ankommt. Sie ist viel höher als bei mineralischen Dämmstoffen (0,8 - 1 kJ/kgK).

Anleitung Verarbeitung DAEMWOOL zum Download (pdf)


- OMEGA Mono 200 Dachbahn
- Holzschalung, 24 mm 
- Sparren, 200 mm mit Schafwolldämmung
- Konterlattung, 80 mm mit Schafwolldämmung
- Dampfbremse, fadenverstärkt
- Installationsebene, 40 mm mit SW-Dämmung
- Fermacell Gipsplatte, 12,5 mm

 

Dach innen (Zwischensparrendämmung)

Beim Einbau kann jeder Handwerker/ jede Handwerkerin selbst tätig werden. Zwischen die Dachsparren an der Innenseite werden die gefertigten Dämmmatten eingelegt und am eingearbeiteten Trägergitter mittels Tacker befestigt (ca. alle 30 cm).
Je nach benötigter Dämmstärke werden die bestehenden Sparren verwendet oder sie müssen vorher verstärkt werden.
Eine zweite Ebene, die quer zu den lasttragenden Staffeln liegt (Querlattung), ist hier möglich und meistens sinnvoll.
Die Matten werden erneut seitlich an den Staffeln angetackert.
Nach dem Einbau der Schafwolldämmung wird eine diffusionsoffene Naturdampfbremse befestigt und luft- und winddicht verklebt.
Holzverkleidung, Gipskarton oder sonstige Verkleidung kann nun angebracht werden.
 
Die richtige Breite
Die Dämmmatte kann passgenau für den richtigen Sparrenabstand vorgefertigt werden.
Sind zwei Mattenstärken aufgrund der Staffeltiefe erforderlich, so wiederholt sich dieser Vorgang.
Bei einer Querdämmung werden in gewünschten Abständen Holzstaffeln befestigt. In den entsprechenden Hohlräumen werden die Dämmmatten je nach Staffelabstand angetackert.
 
Die richtige Länge
Die benötigte Bahnenlänge wird ohne Schere, einfach von Hand, zugerissen.
(Das eingearbeitete Trägergitter ermöglicht dieses fadengerade Durchtrennen von Hand ohne Werkzeug.)
 
Die richtige Stärke
Bei einer Dämmstärke über 12 cm kann eine Lattung quer der bestehenden Staffelkonstruktion angebracht und analog zur ersten Staffelkonstruktion mit DAEMWOOL-Matten gefüllt werden.

 

 
 


Dach außen (Aufsparrendämmung)


Zuerst wird eine diffusionsoffene oder feuchtvariable Dampfbremse auf den Holzlatten verlegt. Dann werden Konstruktionssparren in der entsprechenden Stärke montiert. (Bei größeren Stärken ist eine Querlattung möglich.) Die Dämmmatte in entsprechender Sparrenbreite wird eingebracht und angetackert (ca. alle 1 m). Die Dämmmatten werden außen mit Holzlatten verkleidet. Es folgt eine diffusionsoffene Dachauflegebahn und die abschließende Dachziegelkonstruktion.