Ökologische Schafwollprodukte | Hotline: +43 7218 8007

Nachhaltigkeit


Unsere Natur – unser Heim

In Zeiten des Klimawandels und steigenden Bedarfs an Ressourcen muss die Frage nach nachhaltigem Wirtschaften gestellt werden. Was der Natur entnommen wird, kann nicht als Sondermüll zurückgegeben werden, wie dies im Falle von Erdölprodukten geschieht. Es kann außerdem nicht mehr entnommen werden, als die Natur reproduzieren kann. Diese Problematik ist unter dem Stichwort "Ressourcenknappheit" bekannt.

Nun bieten Naturfasern, wie es die Schafwolle ist, nicht nur gesundheitliche Vorteile. Ihre Eigenschaften sind jenen von künstlichen Fasern weit überlegen. Schließlich ist sie als organisches Material im Boden verrottbar. Das Schaf bezieht seine Nährstoffe aus dem Boden. Was das Schaf zur Produktion seiner Wolle benötigt, kommt vom Boden. Die Entsorgung der Schafwolle wird von der Natur erledigt. In der Zwischenzeit können verschiedenste Qualitätsprodukte aus der Wolle vom Menschen genutzt werden. So sieht gelebte Kreislaufwirtschaft aus.
 

Rücksicht auf die Natur

Neben dem Gedanken an die effiziente Nutzung von Energie steckt auch das Bewusstsein, die Umwelt vor der Belastung durch Treibhausgase zu schützen. Bei gleichbleibendem CO₂ – Ausstoß wird die globale Erwärmung bis 2050 2°C betragen.

 
Bei der Verwendung von Schafwolle als Dämmstoff kann massiv CO2 eingespart werden.
 

Nachwachsender Rohstoff

Die Herstellung von Schafwolldämmstoff benötigt im Vergleich zu konventionellen Wärmedämmstoffen um 28.500 Tonnen weniger CO₂. Die Schafschurwolle ist von Natur aus CO₂-negativ. Schafe fressen das Gras, das bereits CO₂ gespeichert hat. In Verbindung mit dem Holzbau ist der Effekt doppelt so hoch, weil auch Holz das CO₂ in der Luft verbraucht.

Obwohl die 1,1 Milliarden Schafe ca. 3 Milliarden Kilogramm Wolle pro Jahr produzieren, wird nur ein Drittel genutzt und der Rest kommt auf die Verrottungsdeponie.
Was liegt näher, als diese Wolle als Dämmstoff zu verwenden und damit eine doppelten Beitrag zur Schonung der Umwelt zu leisten?

Denn die Einsparung von Energie trägt neben der CO₂-armen Produktion weiter zur Verringerung der CO₂-Gase bei. Wir kooperieren daher mit dem Netzwerk Ecoforma, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, ökologisches Bauen mit regionalen Produkten bekannt zu machen und auf ein breites gesellschaftliches Standbein zu stellen.
 

 

Weiterverarbeitung zum Produkt

In der Verarbeitung zu Schafwollvliesen und zu Dämmstoff muss die Wolle bei ca. 60° C gewaschen werden, um sie gründlich von Schmutz und Fett zu reinigen. Für den Dämmstoff wird sie in der Wäscherei mit einem Mottenschutz ausgerüstet. Danach wird die Wolle in unserer textilen Produktion zu Schafwollmatten weiterverarbeitet.

Neben Dämmmatten stellen wir Vliese und Filze her, die einerseits in Matratzen eingelegt, als Kälte- und Unkrautschutz im Garten verlegt sowie traditionellerweise zum Filzen und Basteln verwendet werden.

Um eine ökologisch und sozial nachhaltige Produktion der Vliese und Filze für den Bettenbereich zu gewährleisten, haben wir diesen Betrieb (Kurt Tumfart GmbH & CoKG) GOTS zertifizieren lassen (GOTS - global organic textile standard). Der Rohstoff kommt daher von kontrollierten Quellen, die die Kriterien eines biologischen, sozialen und tiergerechten Produktionsbedingungen erfüllen.

Die traditionelle Handwerkskunst ist uns in der Mühlviertler Weberstraße ein Anliegen:
Wir bieten auch Produkte aus Filz von regionalen HandwerkerInnen an. Besuchen Sie uns, und machen Sie sich selbst ein Bild unseres Betriebes!

 

Bezug zwischen Konsument und Produkt

Wir versorgen unsere Kunden direkt mit unseren Produkten. Wir beraten Sie in der Anwendung der Isolierung und versorgen Sie mit unserem Wissen um den Rohstoff, seinem Einsatz im Garten und in der Handhabung beim Filzen.

Durch die direkte Vermarktung ergibt sich eine automatische Qualitätskontrolle durch den Kunden, da wir in unmittelbarem Verhältnis zueinander stehen. Der Bezug zwischen KonsumentIn und ProduzentIn ist gegeben.

Damit nehmen wir unsere Kunden in die Verantwortung, bewusst einzukaufen.